Druckversion
Zur Verstärkung unseres Teams am Bremer Institut für Produktion und Logistik (BIBA)
suchen wir eine(n) wissenschaftliche(n) Mitarbeiter(in)
 
Gesuchte Fachrichtung: Produktionstechnik, Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftsinformatik o.ä.
 
 
Aufgabenbeschreibung:
 
  • Bearbeitung anwendungsorientierter Forschungsfragen überwiegend im Bereich Innovative Hafentechnologien:
    • Entwicklung von Konzepten und Methoden zur Automatisierung von Containerterminals
    • Konzeption von Feldversuchen zur Bewertung neu entwickelter Automatisierungslösungen
    • Entwicklung von Leitfäden für die Übertragbarkeit von Forschungsergebnissen auf bestehende Containerterminals
    • Bewertung und Optimierung von Produktions- und Logistiksystemen durch Methoden der Materialflusssimulation
  • Aktive Zusammenarbeit mit Industriepartnern in Projektkonsortien
  • Präsentation der Forschungsergebnisse bei internationalen Konferenzen sowie Publikation in internationalen Zeitschriften
 
Ihr Profil:
  • Überdurchschnittlicher Universitätsabschluss (Diplom oder Master) vorzugsweise in den Bereichen Produktionstechnik, Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftsinformatik o.ä. mit Schwerpunkt Logistik
  • Kenntnisse im Bereich der Planung und Steuerung von Logistiksystemen
  • Erfahrung mit Ablaufsimulation, Prozessmodellierung oder mathematischer Optimierung von Vorteil
  • Strukturierte und selbständige Arbeitsweise, sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen in Deutsch und Englisch sowie Kommunikations- und Teamfähigkeit
 
Hinweise:
  • Schwerbehinderten Bewerberinnen bzw. Bewerbern wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben. Um die Unterrepräsentanz von Frauen im Institut abzubauen, werden Frauen bei gleicher Qualifikation wie ihre männlichen Mitbewerber vorrangig berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund werden begrüßt.
  • Wir bitten Sie, uns Ihre Bewerbungsunterlagen nur per E-Mail bzw. als Kopien (keine Mappen) einzureichen, da wir sie aus Kostengründen nicht zurücksenden können.Sie werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.
 
Weitere Informationen:
  • Beginn: ab 01.07.2017
  • Vergütung: TVL-E 13
  • Art der Arbeitszeit: Vollzeit
 
 
Ihr Ansprechpartner:
 
Bitte richten Sie Ihre vollständige Bewerbung an:
Prof. Dr.-Ing. Michael Freitag
BIBA - Bremer Institut für Produktion und Logistik GmbH
Hochschulring 20
28359 Bremen
E-Mail: rhg@biba.uni-bremen.de
Stichwort: IPS1.1
 
Für Fragen zur ausgeschriebenen Stelle wenden Sie sich bitte an:
 
Herrn Jens Ehm
Telefon: 0421 / 218 50112
E-Mail: ehm@biba.uni-bremen.de
 


Wissenschaftliche Mitarbeiter

Zur Verstärkung unseres Teams am Bremer Institut für Produktion und Logistik (BIBA)
suchen wir eine(n) wissenschaftliche(n) Mitarbeiter(in)
 
Gesuchte Fachrichtung: Informatik, Systems Engineering
 
Aufgabenbeschreibung:
 
Die Abteilung Intelligente Informations- & Kommunikationsumgebungen für die kooperative Produktion befasst sich mit Interoperabilität und Wissensmanagement im Produktlebenszyklus in Zusammenhang mit dem Internet der Dinge und Industrie 4.0. In diesem Kontext erforschen wir die Anwendung von IT-Methoden und Werkzeugen wie semantische Suche und Datenintegration und evaluieren diese in industrienahen Anwendungsfällen in internationalen Forschungsprojekten. Aufgaben umfassen u.a:
  • Selbständige Bearbeitung von Forschungsprojekten in internationalen Teams
  • Selbständige Erforschung, prototypische Implementierung und Evaluation eigener Algorithmen
  • Dokumentation und Veröffentlichung der Forschungsergebnisse auf Konferenzen und in Zeitschriften
  • Unterstützung bei der Akquisition von Forschungsprojekten
  • Möglichkeit zur wissenschaftlichen Qualifikation und Promotion
 
Ihr Profil:
  • Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich der Informatik oder Systems Engineering (Master)
  • Sie haben Freude am wissenschaftlichen Arbeiten und komplexen Aufgabenstellungen
  • Sie haben vertiefte Programmierkenntnisse in einer objektorientierten Programmiersprache (wie Java oder C#)
  • Sie haben vertiefte Kenntnisse in Datenbanksysteme, sowohl in SQL als auch in nicht SQL basierten Datenbanksystemen
  • Sie haben vertiefte Kenntnisse in der Entwicklung von Informationssystemen
  • Sie sind lernfähig und besitzen ein hohes Maß an Selbständigkeit, Teamfähigkeit und Eigeninitiative in der Bearbeitung von Forschungsthemen
  • Sie sprechen fließend Deutsch und Englisch
 
Hinweise:
  • Schwerbehinderten Bewerberinnen bzw. Bewerbern wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben. Um die Unterrepräsentanz von Frauen im Institut abzubauen, werden Frauen bei gleicher Qualifikation wie ihre männlichen Mitbewerber vorrangig berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund werden begrüßt.
  • Wir bitten Sie, uns Ihre Bewerbungsunterlagen nur per E-Mail bzw. als Kopien (keine Mappen) einzureichen, da wir sie aus Kostengründen nicht zurücksenden können.Sie werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.
 
Weitere Informationen:
  • Beginn: ab 01.11.2016
  • Vergütung: TVL-E 13
  • Art der Arbeitszeit: Vollzeit
 
Ihr Ansprechpartner:
Bitte richten Sie Ihre vollständige Bewerbung an:
BIBA - Bremer Institut für Produktion und Logistik GmbH
Prof. Dr.-Ing. Klaus-Dieter Thoben
Stichwort: Abteilung IKAP
Hochschulring 20
28359 Bremen
 
Ansprechpartner: Frau Birgit Erdfelder
E-Mail: er@biba.uni-bremen.de
 


Zur Verstärkung unseres Teams am Bremer Institut für Produktion und Logistik (BIBA)
suchen wir eine(n) wissenschaftliche(n) Mitarbeiter(in)
 
Gesuchte Fachrichtung: Informatik
 
Aufgabenbeschreibung:
 
Die semantische Interoperabilität heterogener Datenquellen gewinnt zusammen mit dem überbetrieblichen und interdisziplinären Informationsaustausch entlang des Produktlebenszyklus und in der Industrie 4.0 zunehmend an Bedeutung. In internationalen Projekten wie FITMAN erforscht das BIBA ontologie-basierte Integrationsmechanismen, um Unternehmenssysteme, cyber-physische Systeme und das Internet der Dinge miteinander zu verknüpfen. In diesem Zusammenhang wird ein(e) Informatiker(in) gesucht, der/die schwerpunktmäßig an der Erforschung und Entwicklung von Verfahren der semantischen Interoperabilität in europäischen Forschungsprojekten arbeitet.
 
Ihr Profil:
  • Überdurchschnittlicher Universitätsabschluss (Diplom oder Master) der Informatik
  • Sehr gute Programmierkenntnisse in Java
  • Kenntnisse in den Bereichen Ontologien, Interoperabilität, verteilte Systeme, Datenbanken und Service-orientiere Architektur
  • Erste Erfahrungen in Projekttätigkeiten
  • Erfahrung in Lehr-/Tutorentätigkeit wünschenswert
  • Strukturierte und selbständige Arbeitsweise, sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen in Deutsch und Englisch, Kommunikations- und Teamfähigkeit
 
Hinweise:
  • Schwerbehinderten Bewerberinnen bzw. Bewerbern wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben. Um die Unterrepräsentanz von Frauen im Institut abzubauen, werden Frauen bei gleicher Qualifikation wie ihre männlichen Mitbewerber vorrangig berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund werden begrüßt.
  • Wir bitten Sie, uns Ihre Bewerbungsunterlagen nur per E-Mail bzw. als Kopien (keine Mappen) einzureichen, da wir sie aus Kostengründen nicht zurücksenden können.Sie werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.
 
Weitere Informationen:
  • Beginn: ab sofort oder später
  • Dauer: bis zu 36 Monaten mit der Möglichkeit der Verlängerung
  • Vergütung: TVL-E 13
  • Art der Arbeitszeit: Vollzeit
 
Ihr Ansprechpartner:
Bitte richten Sie Ihre vollständige Bewerbung an:
BIBA - Bremer Institut für Produktion und Logistik GmbH
Prof. Dr.-Ing. Klaus-Dieter Thoben
Hochschulring 20
28359 Bremen
 
Ansprechpartner: Herr Karl Hribernik
E-Mail: hri@biba.uni-bremen.de